Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipisicing elit, sed do eiusmod tempor incididunt ut labore et dolore magna aliqua. Ut enim ad minim veniam, quis nostrudexe rc itation ullamco laboris nisi ut aliquip ex ea com modo consequat. Duis aute irure.

Schallabsorptionsgradprüfungen

Am 9. Oktober 2015 unterzeichnete DeDe Furniture einen Vertrag mit der Fakultät für Werkstofftechnik und Robotik, Abteilung für Mechanik und Vibroakustik an der AGH Hochschule für Wissenschaft und Technik über die "Entwicklung eines Konzepts und Vorbereitung für die Herstellung eines neuen Produkts in Form eines dekorativen Akustikplattensystems". Eine der Anforderungen des Auftrags bestand darin, den Schallabsorptionsgrad eines dekorativen Akustikplattensystems zu testen. Die Prüfung, die nach den Richtlinien der Norm PN-ISO 10534-2:2003 durchgeführt wurde, umfasste drei Materialproben. Konkret handelte es sich um Spanplatten, Buchenleimholz und MDF-Platten.

Die Untersuchung der einzelnen drei Proben im Impedanzrohr ergab sehr ähnliche Ergebnisse, aber aufgrund des ästhetischen Wertes des Holzes und der besten Möglichkeiten der Weiterverarbeitung wurde ein Muster aus Buchenleimholz gewählt. In der nächsten Studie wurde der Energiedissipationskoeffizient eines Systems von dekorativen Akustikplatten überprüft. Die Ergebnisse dieser Studien, die in Form von Diagrammen und Tabellen visualisiert wurden, zeigen, dass der Absorptionskoeffizient der Panels im Frequenzbereich von 2000 bis 10000 Hz sehr gut ist.

Im Anschluss daran wurde im Rahmen der weiteren Forschung ein 24 m2 großes Paneelsystem im Büroraum installiert, das es ermöglichte, diese Koeffizienten unter nicht-laboratorischen Bedingungen zu messen. Die geprüften Koeffizienten konnten auch durch das für die Prüfung konzipierte Plattenmontage-System verbessert werden.

Mit Hilfe von Prototyping-Methoden wurde eine Stichprobe realer Abmessungen erstellt, an der Tests durchgeführt wurden, um alle Annahmen zu bestätigen. Bereits in der Phase der Planungs- und Beratungsarbeiten am Lehrstuhl für Mechanik und Vibroakustik der AGH entstand ein hybrides akustisches System mit einer 3D-Struktur aus Holz. Dies ist eine Kombination aus Absorber und Diffusor.

Dadurch ist der Schallabsorptionsgrad gestiegen, aber auch Streueigenschaften wurden eingeführt. Dies ist im Hinblick auf die in der polnischen Norm PN-B 02151-4:2015-06 enthaltenen Parameter, deren Anforderungen sich auf Nachhallzeit, Schallabsorption und Sprachübertragungsrate beziehen, von großer Bedeutung. Damit diese Parameter erhalten bleiben, sind die in unseren Panels erhaltenen physikalischen Eigenschaften wichtig.

Die Schallabsorption wird durch die Formel A= aśrS ausgedrückt, in der aśr der durchschnittliche Schallabsorptionsgrad und S die Fläche der Ebenen ist, die die Fläche des Raumes begrenzen. Dies gilt auch für den Boden in Quadratmetern. Die von uns hergestellten Platten haben einen hohen Absorptionsgrad des Mittelwerts, wodurch der Parameter A ein höheres Niveau erreicht. Gleiches gilt für die Nachhallzeit, die aus der Schallabsorption und dem durchschnittlichen Schallabsorptionsgrad berechnet wird.

Durch den Einsatz eines solchen Systems in großflächigen Räumen gewinnen wir zwei sehr wichtige Dinge. Erstens werden sie klarer sein, so dass es nicht notwendig sein wird, dass die Mitarbeiter in solchen Räumen ihre Stimme erheben und die Kommunikation zwischen ihnen deutlich verbessert wird. Zweitens wird sich die Stimme nicht mehr so stark verbreiten wie bisher.

Eine deutliche Verbesserung der akustischen Eigenschaften in Räumen mit Hilfe solcher Hybridsysteme verbessert nicht nur die Kommunikation, sondern reduziert auch den Stress der darin lebenden Menschen. Darüber hinaus werden die Auswirkungen der Arbeit in solchen Räumen auf den Hörverlust ebenfalls geringer sein.

Bislang waren solche flachperforierten Lösungen hauptsächlich erhältlich. Dekorative Akustikplatten werden daher auch optisch sehr vielfältig sein. Die räumliche Form, die weltweit einzigartig ist, wirkt sich auf die multisensorische Rezeption aus und wird das Erscheinungsbild der Räume, in denen sie auftreten wird, deutlich verbessern. Das System wird daher mit Hilfe verschiedener Sinne wahrgenommen, nicht nur wegen der 3D-Form, sondern auch wegen der Textur, der akustischen Eigenschaften oder der verwendeten Farbe. Es wird daher eine ausgezeichnete Möglichkeit sein, die bisher dominante Monotonie zu überwinden, die in allen Arten von Bürogebäuden, Schulen und Krankenhäusern leicht zu erkennen war.

Leider haben Designer selten andere Sinne als das Sehen berücksichtigt. Aber das sensorische Design ändert sich schließlich und beinhaltet auch das Hören und Berühren. Die Raumform ändert sich je nach Lichtwinkel zu verschiedenen Tageszeiten, was sich auf das geistige Wohlbefinden der Menschen in einem bestimmten Raum auswirkt.

Die akustischen Dekorplatten EHO Muterboard passen sich dank dieser Lösung perfekt den neuesten Welttrends an und sind gleichzeitig ein völlig innovatives Produkt. Denn es entstand ein einzigartiges hybrides Akustiksystem mit einer 3D-Struktur, das aus nachwachsenden Rohstoffen, also Holz, entstanden ist.

Die derzeit auf dem Markt erhältlichen Akustikplatten bestehen aus Mineralwolle und Glaswolle, die aus nicht nachwachsenden Rohstoffen gewonnen wird. Sie können auch furnierte Platten kaufen, die jedoch 100% Absorber oder 100% Diffusoren sind. Natürlich gibt es auch Holzdekorplatten im Angebot, die aber keine akustischen Eigenschaften haben.

EHO Muteboard dekorative Akustikplatten sind ein hybrides Akustiksystem, d.h. sowohl Absorber als auch Diffusor, haben eine 3D-Struktur und bestehen aus einem natürlichen Material, d.h. Holz. Dank fortschrittlicher Konstruktionstechniken ist ihre Produktionszeit kürzer und der Unternehmer, der Designer und das Forschungs- und Entwicklungszentrum arbeiten eng zusammen.